Förderantrag - ab sofort bis 31.01.2017 können Förderanträge eingereicht werden.

Die Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung fördert Projekte, die sich dem Stiftungszweck in den Bereichen Behinderten-, Alten-, und Jugendhilfe, Bildung und Erziehung, Wissenschaft und Forschung, Umwelt-, Naturschutz und Landschaftspflege, Kunst und Kultur, Denkmalschutz, Brauchtum und Heimatpflege, Kirchliche Zwecke im Sinne des § 54 AO, Sport, insbesondere den Breiten- und Nachwuchssport, mildtätiger Zwecke, sowie amtlich anerkannter Verbände der freien Wohlfahrtspflege, ihrer Unter- verbände und ihnen angeschlossenen Einrichtungen widmen.

Der Stiftungsvorstand entscheidet über die Förderung konkreter Projekte. Die Entscheidung über die inhaltlichen Bereiche der Förderung durch die Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung trifft das Stiftungskuratorium. Es überprüft bei seinen Sitzungen regelmäßig die inhaltlichen Festlegungen der Mittelvergabe. Die Projektförderung erfolgt einmal im Kalenderjahr auf Basis von Projektanträgen, die innerhalb einer von der Bürgerstiftung öffentlich bekanntgemachten Frist beim Stiftungsvorstand eingegangen sind.

Das Förderverfahren sieht vor, Anträge bis 31.01. des Folgejahres zu sammeln, um dann im I. Quartal für das zurückliegende Geschäftsjahr über die Verteilung der Fördersummen zu entscheiden. 

Der Abruf der bewilligten Fördergelder muss bis 31.12. des Jahres der Zusage erfolgen. Es kann eine Verlängerung um 12 Monate beantragt werden, darüber hinaus nur in begründeten Ausnahmefällen.

Die Projekte werden auf die folgenden inhaltlichen Fragestellungen hin geprüft. Diese sollten von den Antragstellern in ihrer Begründung soweit zutreffend aufgegriffen werden.

  • Was ist an dem Projekt spezifisch für Würzburg, welchen Bezug gibt es zur Stadt, einzelnen Stadtteilen oder der Region?
  • In welcher Weise dient es dem Wohle der Bürger Würzburgs und Umgebung oder sind Bürger in die Projektverwirklichung einbezogen?
  • Werden durch das Projekt kommunikative Strukturen, die Weiterentwicklung der Stadtkultur, das bürgergesellschaftliche Bewusstsein und die Entwicklung des Gemeinwesens in der Stadt und der Region unterstützt?
  • Gehen von dem Projekt integrative Impulse für die Bürgerschaft aus? 
  • Werden durch das Projekt nachbarschaftliches und ehrenamtliches Engagement sowie "Hilfe zur Selbsthilfe" gestärkt?
  • Hat das Projekt Modell- und Vorbildcharakter und welche besonderen Akzente setzt das Projekt?
  • Hat das Projekt eine nachhaltige Wirkung?
  • Werden benachteiligte Gruppen durch das Projekt gestärkt?
  • Welche Partner sind am Projekt beteiligt?
  • Was ist ggf. an dem beantragten Projekt innovativ?

Bitte richten Sie Ihren Antrag an das Büro der Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung, Theaterstraße 28, 97070 Würzburg info@buergerstiftung-wuerzburg-und-umgebung.de.

Verwenden Sie dazu am besten den Förderantrag bzw. nutzen Sie dessen Struktur für Ihren Antrag. Sie helfen uns damit, Ihren Antrag zügig zu bearbeiten und wir können Ihnen schnell Bescheid geben, ob eine Förderung durch die Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung möglich ist.

>> Zum Download des Förderantrages